10.01.2018

von B° RB

Der große Heinz Erhardt-Abend

Eine Hommage an den Schmunzelmeister der Nation

Heinz Erhardt

Sein Markenzeichen „Noch’n Gedicht“ machte ihn für alle Liebhaber der doppel- und drei-deutigen Wortverdrehungen und Wortspielereien unsterblich. 

Seine bekanntesten und beliebtesten Gereimt- und Ungereimtheiten werden sehr theatralisch und musikalisch dargeboten. (Also nicht gelesen, sondern gespielt).

Fakten
Am Sonntag, 11. Februar 2018, um 19.00 Uhr, im Prinzregent-Luitpold-Saal (Eingang Therme) in Bad Steben

Hierbei wird Heinz Erhardt weder imitiert, kopiert noch parodiert. Die unvergesslichen Werke - des nach wie vor beliebtesten deutschen Humoristen - werden auf ganz eigene, nämlich Loyda’sche Weise, interpretiert. (so die Presse)  

Einige Gedichte wurden vertont, so dass diese dann - neben den bekanntesten Erhardt’schen Liedern - gesanglich zum allerbesten gegeben werden. 

Dies geschieht teils a cappella, teils aber auch am Piano tastend instrumental umspielt.

Um dem Anspruch einer Hommage auch wirklich gerecht zu werden, fließen einige biographische Eckdaten sehr unauffällig ins Programm mit ein.

Karten für diesen höchst amüsanten Abend am Sonntag, 11. Februar um 19.00 Uhr im Prinzregent-Luitpold-Saal erhalten Sie zu 14,00 EUR (mit Gastkarte 12,00 EUR) an der Abendkasse. 

Passend zum Thema

Komödie von Frank Pinkus und Kay Kruppa am 9. Dezember 2017 in Baiersdorf

Live Tournee 2017/2018 "Turbo". Am 7.12.2017, Würzburg – Posthalle, 20 Uhr

"Sexy Forever". Am 15.11.2017, 20 Uhr, im Kongresshaus Rosengarten in Coburg

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: